Die Eisbären stark wie nie

Noch nie war das Interesse für die AG Ski an der Oberschule in Neuenkirchen so groß wie in diesem Schuljahr. Insgesamt 31 Schüler und Schülerinnen nahmen an der 14. Skifahrt ins Zillertal nach Österreich teil.
Auch Helmut Rüther (Inhaber der Kraftfahrzeugwerkstatt und der Tankstelle „Westfalen“ in Neuenkirchen) ist seit Jahren nicht nur durch die räumliche Nähe mit der Oberschule in Neuenkirchen eng verbunden. Er verfolgt interessiert das Schulleben in der Gemeinde. In diesem Jahr unterstützt er die Arbeit der AG Ski, die der Lehrer Andreas Steinke vor Jahren aufgebaut hat, mit drei neuen Paar Ski.
Das übergreifende Angebot hat einen festen Platz in der „Offenen Ganztagsschule“. Die TeilnehmerInnen trainieren seit September 2014 unter der Leitung von Lehrer Andreas Steinke Koordination und Motorik im Nachmittagsangebot, so dass die sportliche Fitness vor der Fahrt sichergestellt werden konnte.
Die gemischte Gruppe aus den Klassenstufen 6 bis 10 bestand aus Anfängern und Fortgeschrittenen. Während die Anfänger die Technik des Skifahrens auf der Piste schnell umsetzten, konnten die Fortgeschrittenen ihre Technik weiter verbessern. Bemerkenswert war die Kondition und das Durchhaltevermögen bei allen Teilnehmern. Besondere Anerkennung verdienen die zwölf Anfänger, die zielgerichtet und konditionell stark nur ein Ziel hatten - Skifahren bis die Lifte stehen.
Das Team um Andreas Steinke sorgte aber auch außerhalb der Skipiste für Unterhaltung.
Höhepunkt war unbestritten die Winterolympiade, bei der alle Teilnehmer altersentsprechend verschiedene Aufgaben erfüllen mussten, um in der Rangliste einen der vorderen Plätze mit entsprechenden Preisen zu erreichen.
Mit viel Leidenschaft sorgten die Fortgeschrittenen dafür, dass die „jungen Eisbären“ zum Abschluss einer gelungenen Skifahrt bei der Skitaufe neben einem Taufspruch auch mit einer ordentlichen Prise Schnee bedacht wurden.





zurück zur Übersicht