„Sternsiegel“ für Bemühungen

„Schule auf Esskurs“ – Oberschule Neuenkirchen schließt Projekt mit Bravour ab

heiv Neuenkirchen. „Schule auf Esskurs“ – so lautet das Programm der Verbraucherzentrale Niedersachsen zur Verbesserung der Verpflegungsangebote in Schulen, an dem auch die Oberschule Neuenkirchen erfolgreich teilgenommen hat.„Es geht uns nicht darum, einen Wettbewerb zu starten, sondern jede Schule einzeln zu begleiten und Verbesserungen umzusetzen“, so Annette Liebner von der Verbraucherzentrale Niedersachsen. Von der Oberschule Neuenkirchen sei sie von Anfang an begeistert gewesen. „Viele Standards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wurden bereits erfüllt. Doch es ist gar nicht leicht, da Schüler schon recht anspruchsvoll sind.“ Gerade dann, wenn es ums Essen gehe. Diese Meinung teilt auch Schulleiter Ernst-August Schulterobben. Er schickte die Bewerbung der Oberschule an die Verbraucherzentrale und formuliert zusammen mit dem Mensateam neue Grundsätze, die umgesetzt werden sollen.
Aber auch die Schüler werden nach ihrer Meinung befragt. So habe es eine Schülerumfrage gegeben, um weitere Optimierungen vornehmen zu können. Das Ergebnis der Umfrage: Es soll mehr Frisches geben. Die Wünsche der Schüler werden nach Absprache mit der Fleischerei Bergmann, die das Mensaessen liefert, umgesetzt. „Es gibt jetzt mehr Salate, Joghurt, Fisch und auch vegetarisches Essen“, erklärt Schulterobben die Umstellung. Er ist überzeugt davon, dass sich die Aktion gelohnt hat, da die Verbesserungen deutlich spürbar seien.
Die Samtgemeinde als Schulträger, vertreten durch Samtgemeindebürgermeister Martin Brinkmann und Ruth Klaus-Karwisch vom Fachbereich Schule, zeigt sich begeistert von dem Engagement. „Es ist nicht so, dass nur ein Antrag geschrieben wird, sondern man muss auch im Alltag Flagge zeigen“, lobt Brinkmann die Arbeit. Er spricht zudem seine Gratulation aus, denn das Projekt komme wirklich gut bei den Schülern an.
Annette Liebner lobt zudem noch die Atmosphäre in der Mensa. Denn nicht nur die Qualität des Essens sei wichtig, sondern auch das Drumherum spiele für Schüler immer eine große Rolle.
Die Schule darf sich nun über das „Sternsiegel“ freuen, welches ihre Leistungen auszeichnet. Wie auch das Mensateam und Margret Bergmann von der Fleischerei Bergmann über einen Blumenstrauß.

zurück zur Übersicht