France-Mobil will die Entscheidung erleichtern

Kulturinstitut auf Rädern zu Besuch in Neuenkirchen

jp Neuenkirchen. Besuch vom France-Mobil hatte in diesen Tagen die Oberschule Neuenkirchen. Am Steuer: Referentin Sophie Jean, die den Jungen und Mädchen die französische Sprache auf spielerische Art näherbrachte. Ganz besonders interessant fanden die Schüler dann die französischen Hits, die es im Unterricht zu hören gab.
Die fünften Klassen der Neuenkirchener Oberschule müssen sich bald entscheiden, ob sie im kommenden Schuljahr Französisch lernen möchten, erklärt Rektor Ernst-August Schulterobben. Viele wählen lieber Kurse, für die keine Vokabeln gelernt werden müssen, etwa Kunst oder Werken. Von daher freut sich Französischlehrerin Nadine Sousa darüber, dass nach einer etwas längeren Pause das France-Mobil wieder in Neuenkirchen Station macht, um den Schülern ihre Entscheidung zu erleichtern.
Sophie Jean hat Spiele vorbereitet, mit denen die Jungen und Mädchen erste Begriffe lernen. Obwohl sie nur Französisch spricht, verstehen die Schüler schnell, was die Referentin möchte. So lernen die Oberschüler, die Attraktivität und den Charme der französischen Sprache spielerisch und hautnah mit authentischen Materialien näher kennen. So werden sie auch über Lieder, Rhythmus und Bewegung an die Fremdsprache herangeführt.
Zum Schluss spielt Sophie Jean ihnen noch einige französische Lieder vor, die die Schüler mit „super“, „ça va“ (geht so) oder „nul“ (blöd) bewerten sollen. Besonders gut kommen die Hip-Hopper von Sexion d’Assaut an, die bei nahezu allen Schülern aus der Runde ein „C’est super!“ ernten. Und wer die Musik nicht „super“ fand, hatte dieses Urteil zumindest für die Zeit mit der junge Referentin bereit, der auch ein kräftiges „Merci bien, Sophie!“ galt.
Fast täglich ist Sophie Jean mit dem Renault in Niedersachsen und Bremen unterwegs, besucht Schulen, wirbt für ihr Land, die französische Sprache und die deutsch-französische Zusammenarbeit. Seit 2002 rollt das France-Mobil, das kleine Kulturinstitut auf Rädern, auf Initiative der französischen Botschaft und der Robert-Bosch-Stiftung durch Deutschland.

Informationen im Internet
www.institutfrancais.de/francemobil

zurück zur Übersicht