Mit Freude auf der Bühne

HRS-Schüler präsentierten Musik und Comedy

ssj Neuenkirchen. Comedy, Musik und viel Spaß gab es am Dienstagabend in der Haupt- und Realschule in Neuenkirchen (HRS). Schüler aller Jahrgänge präsentierten ihrem Publikum aus Eltern und Mitschülern, was sie in ihren Musik- und Theater-AGs gelernt haben. Einige Schüler zeigten sich bei ihren Auftritten schon sehr routiniert, und allen merkte man an, dass es ihnen Freude macht, auf der Bühne zu stehen. Das Stück der Theater-AG der achten Klassen war tragisch und komisch zugleich. Sehr locker und überzeugend spielte Jennifer Nordhoff im Sketch „Gitterweisheiten“ eine junge Frau, die ihren Mann im Gefängnis besucht und ihm beim mitgebrachten Kaffee und Kuchen munter plaudernd eine Hiobsbotschaft nach der anderen mitteilt: Nicht nur, dass sie sich neu verliebt hat. Sie ist schwanger, plant vor ihrer Scheidung schon die neue Hochzeit, und der Neue wird auch gleich die Kinder adoptieren, die sie bereits hat. Und das ist natürlich alles zum Besten ihres Noch-Ehemanns, der resigniert die Nachrichten auf sich einprasseln lässt.
Der Theaternachwuchs der Jahrgänge fünf und sechs präsentierte das Stück „Rendezvous“. Hauptdarsteller Andre Dopheide hatte dabei mindestens so viel Spaß wie die Zuschauer. Dazwischen gab es musikalische Einlagen, unter anderem von den Gruppen, die beim jährlichen Talentwettbewerb der Schule den ersten und zweiten Platz belegt hatten. Die Gruppe Arkade Junior der Kreismusikschule Osnabrück bereicherte den Abend, ebenso die Darbietungen der Tanzgruppen von Maria Bergen mit ihrem schon recht professionellen Auftritt. Die Schulband der HRS hatte den Abend eröffnet. Beendet wurde er von der Band Scinnar, die aus ehemaligen Schülern besteht. Zusätzlich gab es Ausstellungen mit Objekten, die die Schüler im Kunstunterricht gefertigt hatten. Ernst-August Schulterobben, Leiter der HRS, betonte, es sei wichtig, dass die Schüler Gelegenheit bekämen, ihren Eltern zu zeigen, was sie gelernt haben. zurück zur Übersicht