"Neue Mensa ist ein Meilenstein"

Neuenkirchen. Ab heute ist die Haupt- und Realschule Neuenkirchen eine offene Ganztagsschule. Zwar ist in der neuen Mensa zu erkennen, dass noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen sind, aber das Essen schmeckt Kindern und Lehrern schon.

Am Montagmittag stand ein Probeessen auf dem Stundenplan. Eine Generalprobe sozusagen, damit auch heute, zu Beginn der Ganztagsschule, alles glatt über die Bühne geht.
Samtgemeindebürgermeister Martin Brinkmann lobte bei dieser Gelegenheit die ausführenden Baufirmen. Sie hätten die Bauarbeiten an der Mensa vorgezogen, damit die Schule möglichst schnell den Ganztagsbetrieb aufnehmen könne. Zurzeit seien in den Räumen des Mensagebäudes noch provisorisch zwei Grundschulklassen untergebracht, und auch die Außenanlagen seien noch im Urzustand, allerdings werde hier möglichst schnell Abhilfe geschaffen.
Den Zuschlag für die Zubereitung des Mittagessens erhielt übrigens die Fleischerei Bergmann aus Neuenkirchen. Sie wird in Zukunft einen Mittagstisch für 2,50 Euro pro Person zubereiten. Ausgeteilt wird das Essen von Marianne Horstschneider-Steinkamp und Katarina Magell.
Als Aufsicht- und Kontaktperson während der Mittagspause wird Elisabeth Jans-Westerlage fungieren. Sie soll dafür sorgen, dass es während des Mittagessens geordnet zugeht und nicht alle Schüler gleichzeitig die Essensausgabe stürmen. Auch HRS-Schulleiter Ernst-August Schulterobben freute sich, dass der Mensabetrieb nun aufgenommen wird, und bezeichnete die erste Essensausgabe als „Meilenstein“.
Quelle: evkö/Bersenbrücker Kreisblatt vom 31.08.2010

Quelle:http://www.noz.de/lokales/47388899/neue-mensa-ist-ein-meilenstein

zurück zur Übersicht